Ambulante Rehabilitation

Patient in der ambulanten Rehabilitation

Nach einem Unfall, einer Erkrankung oder einem längeren Krankenhausaufenthalt freut sich jeder Mensch auf sein Zuhause. Oft ist aber nach der Entlassung noch eine anschließende Therapie vonnöten.

Das Reha Zentrum bietet Ihnen die Möglichkeit, diese Anschlussheilbehandlung auch ambulant durchführen zu lassen (EAP/AOTR-Konzept). Der Vorteil für Sie ist: Sie wohnen zu Hause und werden in der Nähe Ihres Wohnortes intensiv und mit dem gesamten Repertoire der medizinischen Rehabilitation behandelt.


So ist der Ablauf

Ihre Verordnung erhalten Sie durch einen niedergelassenen Facharzt für Orthopädie, Chirurgie, Unfall chirurgie, Neurochirurgie oder durch den behandelnden Krankenhausarzt.

In der Regel erfolgt eine medizinische Rehabilitation

  • nach Arbeitsunfällen
  • nach operativer Versorgung von Knochenbrüchen
  • nach Gelenkersatz an Hüfte, Knie und Schulter
  • nach Bandscheibenvorfällen
  • nach Amputationen
  • nach Korrekturoperationen am Skelettsystem

Nach erfolgter ärztlicher Verordnung und Genehmigung durch die Krankenkasse stellt unser Therapeutenteam gemeinsam mit unseren Fachärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie einen individuellen Behandlungsplan für Sie auf. Die Dauer der Behandlung liegt in der Regel zwischen drei und sechs Wochen.


Unsere Vertragspartner

  • Berufsgenossenschaften
  • private Krankenkassen
  • Beihilfe Öffentlicher Dienst
  • Bundeswehr